Veranstaltungen

Veranstaltungen

 

Auf dieser Seite finden Sie eine nach Datum geordnete Übersicht aller geplanten Veranstaltungen des NHV Lippe.

Eine PDF-Datei des Veranstaltungsprogramms Sommer 2018 finden Sie hier.  Alle Veranstaltungen finden Sie auch nach Vereinsgruppen sortiert unter Vereinsgruppen.

Dorfrundgang durch Kohlstädt – ein Straßendorf mit Burg und Brauerei
Samstag, 25. August 2018, 14:00

Abfahrt: 14:00 Landesarchiv NRW Abt. OWL, Willi-Hofmann-Str. 2, Detmold

Treffpunkt: 14:30 Parktplatz an der Ev. Kirche, Bergstr. 14, Kohlstädt

Leitung: Roland Linde, Detmold

Mitfahrgelegenheit gegen Unkostenbeteiligung, Fahrt mit Privatwagen

Ein unangenehmer Vorfall in der Kirche zu Oerlinghausen zwischen der Colona Nieman und der Colona Stölting, beide aus Währentrup, und die Suspendierung des Predigers Neubourg in den Jahren 1798 bis 1812
Mittwoch, 5. September 2018, 20:00

Landesarchiv NRW Abt. OWL, Willi-Hofmann-Str. 2, Detmold

Vortrag: Hella Sander, Oerlinghausen

Vereinsversammlung 2018 des NHV
Samstag, 8. September 2018, 14:00

Gemeindehaus der Ev.-luth. Kirche St. Nicolai, Papenstr. 9-15, Lemgo

Den Programmablauf entnehmen Sie bitte der Einladung, die fristgerecht
vor der Versammlung zugeschickt werden wird.

Das Kreuzabnahmerelief der Externsteine. Alte und neue Überlegungen zu einem außergewöhnlichen Kunstwerk
Mittwoch, 19. September 2018, 19:00

Gemeindehaus der Auferstehungskirche, Gröchteweg 32, Bad Salzuflen

Referent: Roland Linde, Detmold

Gebühr: 5,00 €

Die Externsteine zählen nicht nur zu den beliebtesten
Sehenswürdigkeiten unserer Region, sie verfügen auch über ein außergewöhnliches
mittelalterliches Kunstwerk: Das monumentale Relief der Kreuzabnahme Christi.
Wie alles an den Felsen ist auch das Relief immer wieder Gegenstand von
Kontroversen und Spekulationen. In seinem Vortrag berichtet der Historiker und
Publizist Roland Linde, was die Kunstgeschichte über das Relief zu sagen hat
und welche neuen Überlegungen es zu seinem Auftraggeber gibt. Hat das Relief
etwas mit dem Edelherrn Bernhard II. zur Lippe und dem Bau der nahegelegenen
Falkenburg zu tun?

Hinweis: Der Referent ist Mitherausgeber des im Frühjahr 2018 erschienenen Buches "Die Externsteine zwischen wissenschaftlicher Forschung und völkischer Deutung".

Die Kleinen Leute im Dreißigjährigen Krieg. Leben und Sterben der Bauern, Landsknechte, Weiber und Bürger
Freitag, 21. September 2018, 19:00

Gelbe Schule, Großer Saal, Martin-Luther-Str. 2, Bad Salzuflen

Referent: Gerhard Krug

Gebühr: 6,00 €

In seinem Vortrag schildert Gerhard Krug, wie Söldnerlager aufgebaut waren und wie darin gelebt wurde. Er zeigt aber auch, was es hieß, durch Landsknechte ausgeraubt zu werden und die eigene Existenz in Flammen aufgehen zu sehen - den Hunger vor Augen. Wie sich die Bauern gegen die Soldateska wehrten und die Landesväter sie im Stich ließen. 

Erläutert wird zudem, warum es für viele Frauen oft die einzige Überlebensmöglichkeit war, sich einem Söldner anzuschließen. Ferner, dass manche Schlacht nicht geschlagen wurde, weil Seuchen eine Vielzahl von Söldnern dahingerafft hatte. Und nicht zuletzt auch, warum sich heutige Konflikte nicht von den damaligen unterscheiden.

Prof. Dr. Adolf Neumann-Hofer (1867-1925). Sein Netzwerk und Wirken als Modernisierer in Lippe von 1900 bis 1925
Montag, 24. September 2018, 19:30

Landesarchiv NRW Abt. OWL, Willi-Hofmann-Str. 2, Detmold

Vortrag: Dr. Hans-Joachim Keil, Detmold

Adolf Hofer-Neumann war liberaler Politiker, Presse- und Geschäftsmann.
Er gehörte zu den einflussreichsten Personen im damaligen Lippe. Sein Leben
wird hier u. a. auf Grund einiger Tausend Dokumente aus seinem Nachlass
dargestellt.

Rückkehr auf leisen Sohlen. Luchs und Wildkatze im Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge
Dienstag, 9. Oktober 2018, 19:00

Umweltzentrum Heerser Mühle, Bad Salzuflen

Referent: Michael Schulte

Lange Zeit galt der Luchs als ausgestorben. Schon 1745 wurde das letzte Exemplar in Westfalen erlegt. Es sollte mehr als 250 Jahre dauern, bis die größte mitteleuropäische Katzenart ihren Weg zurück nach OWL fand. Gab es zunächst nur einige unsichere Hinweise, gelang es 2008 erstmalig einen Luchs im Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge fotografisch nachzuweisen. Seitdem mehren sich die Hinweise auf den edlen Jäger mit den charakteristischen Pinselohren.

Anders als der Luchs war die Wildkatze in der Region nie ganz verschwunden. Im Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge findet sich eins der wenigen noch heute bestehenden ursprünglichen Wildkatzenvorkommen in Nordrhein-Westfalen.

Der Referent arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Naturschutzgroßprojekt "Senne und Teutoburger Wald". Für den Kreis Lippe und die Stadt Bielefeld fungiert er zudem als Luchs- und Wolfsberater.

Grundbücher und Grundakten als genealogische Quelle
Mittwoch, 10. Oktober 2018, 20:00

Landesarchiv NRW Abt. OWL, Willi-Hofmann-Str. 2, Detmold

Vortrag: Lars Lüking, Detmold

(Gemeinsame Veranstaltung mit der Arbeitsgemeinschaft Genealogie im Historischen Verein für die Grafschaft Ravensberg)

Lemgo im Mittelalter
Samstag, 13. Oktober 2018, 14:00

Abfahrt: 14.00 Landesarchiv NRW Abt. OWL, Willi-Hofmann-Str. 2, Detmold

Führung: Roland Linde, Detmold

Mitfahrgelegenheit gegen Unkostenbeteiligung, Fahrt mit Privatwagen

Wir möchten in den nächsten Jahren die Reihe „Besichtigung lippischer Städte“, die wir schon einmal im Programm hatten, wieder aufnehmen. Beginnen wollen wir mit einer Spurensuche zur mittelalterlichen Geschichte Lemgos.

Englische Gärten
Mittwoch, 14. November 2018, 19:10

Gemeindehaus der Auferstehungskirche, Gröchteweg 32, Bad Salzuflen

Referentin: Anja Birne